zurück zur Startseite
wichtige Themen
2017
  • Der Verein konnte das 2016 mit einem positiven finanziellen Ergebnis abschließen.
  • Der "2. Geraer Bierzug"  wird am Sonnabend, dem 6. Mai 2017 stattfinden. Ab 11 -19 Uhr im Hof Museum Angewandte Kunst Musik mit den "Lanzleut" und dem Chor des Handwerks, steile Höhlerführungen, Wahrsagerin, Kinderunterhaltung, persönlichem Bieretikettendruck, und allem für das leibliche Wohl (Bierzoll 2 €). Dazwischen 13 bis 14 Uhr Umzug zum Markt mit Historischen Moritaten zum Bier und anschließendem Freibieranstich.
  • Aufruf an unsere Stadtbürger: Wir interessieren uns zur verbesserten Ausgestaltung des 2. Geraer Bierzuges für alte Brauutensilien. Bitte melden unter 0365/8321300!
  • 8. Höhler Biennale "Schattenwelten" vom 23.6.-15.10.2017
  • Geraer Höhlerfest vom 06. bis 08.10. 2017



externe Links
Zahlen und Fakten
  • 1487
  • Im ältesten Stadtrecht von Gera heißt es:
    "Item niemandt magk brauen noch schenken, er sey dan
    ein burgerader burgerin und hab ein eigen haus."
  • 1602 - 1621
  • Bierkriege zwischen Gera und Langenberg
  • 1647
  • Erwähnung der Höhler in der Reussischen Teilungsurkunde
  • 1656
  • Braurecht der Altstadt für 99 Häuser
  • 16. / 19.JH
  • Bau der Höhler zur Bierlagerung
  • 1712
  • Älteste erhaltene Innschrift unter der Stadtapotheke zum Gedenken
    an den Höhlerbau
  • 1723
  • Neun Bierstangen zeigen an, welche der brauberechtigten
    Bürgerhäuser gerade ausschankberechtigt sind
  • 1780
  • Großer Stadtbrand in Gera; Höhler dienen zum Schutz der Bevölkerung
  • 1853
  • 221 Bürgerhäuser besitzen Brau- und Schankrecht;
    Gera zählt zu diesem Zeitpunkt rund 13.000 Einwohner
  • 1872
  • Privates Brauen durch Reichsgewerbeordung nicht mehr möglich;
    Höhler verlieren ihre Bedeutung als Bierlagerstätte
  • 1935
  • Kartenmäßige Erfassung der Höhler mit dem Ziel einer möglichen
    Nutzung der Höhler für Luftschutzzwecke
  • 1976 - 1980
  • Erkundung und exakte vermessungstechnische Erfassung der
    unterirdischen Hohlräume
  • 1986 - 1989
  • Erschließung des Höhlersystems am Steinweg zu musealen Zwecken
  • 1989
  • Im Mai Eröffnung des Museumshöhlers "Geithes Passage"
  • 1993
  • 9. März: Gründung des "Vereins zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V."
  • 1994
  • Eröffnung der Geschäftsstelle des
    "Vereins zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V."
  • 1995
  • Durchführung festlicher Vereinsveranstaltungen z.B.
    "Hoffest" und "Höhlerfesttombola"
  • 1997
  • Erstmalige Vergabe des Preises "Höhler des Jahres"
  • 1998
  • Erscheinen des Kalenders "Gera und seine Höhler";
    Finanzierungsunterstützung der Höhler des ehemaligen Buttergässchens
  • 1999
  • Finanzierungsunterstützung zur Sanierung der Höhlergänge unter
    dem Steinweg "Führungshöhler", der Verein zählt 70 Mitglieder
  • 2000
  • Anfertigung und Anbringung des ersten Höhlerplaketten;
    Eröffnung des Gewölbekellers in der Greizer Straße
  • 2001
  • Mitgestaltung des Festumzuges zum Thüringentag,
    Gestaltung eines Schauwagens zur Höhlerthematik
  • 2003
  • Erste Höhler Biennale, 20 nationale und internationale
    Künstler präsentieren ihre Arbeiten
  • 2005
  • Zweite Höhler Biennale, 38 nationale und internationale Künstler
  • 2007
  • Dritte Höhler Biennale, 42 nationale und internationale Künstler
  • 2008
  • 15-jähriges Bestehen des Höhlervereines
  • 2009
  • Mitgestaltung des Thüringentages in Greiz durch Teilnahme mit einem Festwagen
  • 2009
  • Vierte Höhler Biennale, 47 nationale und internationale Künstler
  • 2011
  • 5. Höhlerbiennale "UNTERwelt" mit 51 Kunstobjekten
  • 2013
  • 6. Höhlerbiennale "tiefGANG" mit 32 Kunstobjekten