zurück zur Startseite
wichtige Themen
2018
  • 9. Höhler Biennale "Erdlicht" für 2019 in Vorbereitung. Als Schirmherr konnte Minister W. Tiefensee gewonnen werden.
  • Am 28. April 2018 halfen uns wieder die Geocacher anlässlich eines CITO-Wochenendes. Das Höhlersystem 39 bis 42 in der Böttchergasse wurde beräumt. Vielen Dank!
  • Die Ausstellung "Höhlergeister" und "Höhlerfantasien" des Jahres 2018 mit vielen Besuchern abgeschlossen.
  • Geraer Höhlerfest vom 05. bis 07.10. 2018 erfolgreich für den Verein abgeschlossen. Wir danken allen Besuchern und Loskäufern und natürlich unseren fleißigen Helfern. Mit den Überschüssen werden die Elektroinstallationen, wo notwendig, erneuert.
  • Exkursion ins "Unterirdische Berlin" am 10.11.2018 mit 17 Teilnehmern sehr interessant. 2019 soll es wieder eine Exkursion geben. Ideen sind vorhanden, aber die Ideen Aller sind gefragt.
  • Der 8. Band "Höhlis Abenteuer und Geschichten" von Dr. Christel ist erschienen. Zu beziehen über die Zahnarztpraxis Dr. Christel in Lusan.

externe Links
Zahlen und Fakten
  • 1487
  • Im ältesten Stadtrecht von Gera heißt es:
    "Item niemandt magk brauen noch schenken, er sey dan
    ein burgerader burgerin und hab ein eigen haus."
  • 1602 - 1621
  • Bierkriege zwischen Gera und Langenberg
  • 1647
  • Erwähnung der Höhler in der Reussischen Teilungsurkunde
  • 1656
  • Braurecht der Altstadt für 99 Häuser
  • 16. / 19.JH
  • Bau der Höhler zur Bierlagerung
  • 1712
  • Älteste erhaltene Innschrift unter der Stadtapotheke zum Gedenken
    an den Höhlerbau
  • 1723
  • Neun Bierstangen zeigen an, welche der brauberechtigten
    Bürgerhäuser gerade ausschankberechtigt sind
  • 1780
  • Großer Stadtbrand in Gera; Höhler dienen zum Schutz der Bevölkerung
  • 1853
  • 221 Bürgerhäuser besitzen Brau- und Schankrecht;
    Gera zählt zu diesem Zeitpunkt rund 13.000 Einwohner
  • 1872
  • Privates Brauen durch Reichsgewerbeordung nicht mehr möglich;
    Höhler verlieren ihre Bedeutung als Bierlagerstätte
  • 1935
  • Kartenmäßige Erfassung der Höhler mit dem Ziel einer möglichen
    Nutzung der Höhler für Luftschutzzwecke
  • 1976 - 1980
  • Erkundung und exakte vermessungstechnische Erfassung der
    unterirdischen Hohlräume
  • 1986 - 1989
  • Erschließung des Höhlersystems am Steinweg zu musealen Zwecken
  • 1989
  • Im Mai Eröffnung des Museumshöhlers "Geithes Passage"
  • 1993
  • 9. März: Gründung des "Vereins zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V."
  • 1994
  • Eröffnung der Geschäftsstelle des
    "Vereins zur Erhaltung der Geraer Höhler e.V."
  • 1995
  • Durchführung festlicher Vereinsveranstaltungen z.B.
    "Hoffest" und "Höhlerfesttombola"
  • 1997
  • Erstmalige Vergabe des Preises "Höhler des Jahres"
  • 1998
  • Erscheinen des Kalenders "Gera und seine Höhler";
    Finanzierungsunterstützung der Höhler des ehemaligen Buttergässchens
  • 1999
  • Finanzierungsunterstützung zur Sanierung der Höhlergänge unter
    dem Steinweg "Führungshöhler", der Verein zählt 70 Mitglieder
  • 2000
  • Anfertigung und Anbringung des ersten Höhlerplaketten;
    Eröffnung des Gewölbekellers in der Greizer Straße
  • 2001
  • Mitgestaltung des Festumzuges zum Thüringentag,
    Gestaltung eines Schauwagens zur Höhlerthematik
  • 2003
  • Erste Höhler Biennale, 20 nationale und internationale
    Künstler präsentieren ihre Arbeiten
  • 2005
  • Zweite Höhler Biennale, 38 nationale und internationale Künstler
  • 2007
  • Dritte Höhler Biennale, 42 nationale und internationale Künstler
  • 2008
  • 15-jähriges Bestehen des Höhlervereines
  • 2009
  • Mitgestaltung des Thüringentages in Greiz durch Teilnahme mit einem Festwagen
  • 2009
  • Vierte Höhler Biennale, 47 nationale und internationale Künstler
  • 2011
  • 5. Höhlerbiennale "UNTERwelt" mit 51 Kunstobjekten
  • 2013
  • 6. Höhlerbiennale "tiefGANG" mit 32 Kunstobjekten